Das Bobath-Konzept: Einblick für pädagogische und pflegende Fach- und Hilfskräfte

Diese Fortbildung gibt Einblick in das Bobath-Konzept und ist speziell ausgerichtet auf den Bedarf, den die Arbeit im pädagogisch-pflegerischen Bereich mit sich bringt.

Wann: Samstag, 26.11.2022, von 9:00 – 16:00 Uhr
Wo: Centrum Viva, Immenstädter Straße 27, 87435 Kempten

*Das Bobath-Konzept ist geprägt von gezielter Unterstützung für die KlientInnen in Alltagshandlungen. Die Eigenaktivität wird individuell gefördert und der Dialog ist wertschätzend. Dabei bestimmt die Zusammenarbeit der TherapeutInnen, Angehörigen der betroffenen Personen, KlientInnen selbst, BetreuerInnen und dem pflegenden Personal, den therapeutischen Prozess. Die konzeptionellen und prinzipiellen Vorgehensweisen bei der Behandlung nach dem Bobath-Konzept werden in die pflegerische Versorgung des Patienten integriert. Dadurch werden Lernprozesse unterstützt und die aktive Selbstpflege gefördert. Darüber hinaus werden durch gezielte Maßnahmen wie beispielsweise Lagerungen, Sekundärschäden reduziert. Neben den therapeutischen Interventionen und dem Eigentraining des Patienten bildet die Pflege einen wesentlichen Anteil des 24-Stunden-Programms nach dem Bobath-Konzept. (*Textauszüge aus dem Flyer „Das Bobath-Konzept“)

Dieser Kurs ist kein Bobath-Zertifikatskurs für Pflege, sondern ein Einblick in das Bobath-Konzept für den pädagogisch-pflegerischen Bereich.

Kursziel: Durch die Teilnahme am Bobath-Workshop wird das Wissen der TeilnehmerInnen erweitert, um KlientInnen mit zerebralen Bewegungsstörungen sowie weiteren sensomotorischen Störungen und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen physisch deutlich entlastender zu pflegen und zu versorgen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Hallenturnschuhe.

Referentin: Christina Klotz (Physiotherapeutin, Kinder-Bobath-Therapeutin, MSc Neuro-Orthopädie)

Teilnahmegebühr: 90,00 Euro mit Pausenverpflegung (ohne Mittagessen)

Teilnehmerzahl: Der Kurs findet mit 8-12 TeilnehmerInnen statt.

Anmeldung bitte bis zum 26.10.2022 an Anja Antier unter:
Telefon: 0831 51239-155 (Di – Do von 8:30 – 15:30 Uhr)
E-Mail a.antier@kb-allgaeu.de

 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.